Cocora & Los Nevados 3-Tage-Trecks

Drei Tage, drei Touren und drei Möglichkeiten, den majestätischen und phantastischen Parque de los Nevados mit dem einmaligen Valle del Cocora zu verbinden. Diese Touren sind nicht für die Ängstlichen unter uns geeignet! Alle 3 Möglichkeiten verlangen von Ihnen volle Tauglichkeit, aber dafür werden Sie mit wundervollen Landschaften und Aussichten belohnt, ganz abgesehen von dem Gefühl von Erfüllung, das Sie am Ende Ihres Trecks erleben.

Diese Touren beginnen in der leicht zu erreichenden Stadt Salento und können entweder als einzelne Tour oder im Zusammenhang mit einer interessanten, vielfaltigen Tour der Kaffeezone oder einer erweiterten Tour durch Kolumbien unternommen werden.

Wir können Sie ohne Schwierigkeiten nach Salento bringen, um Ihre Reise zu beginnen, falls Sie in Risaralda oder Quindío in Hotels oder familiebetriebenen Fincas wohnen sollten.

Programme

Wir bieten Ihnen drei verschiedene Möglichkeiten für 3-Tage-Trecks nach Cocora und Nevado del Quindío an. Alle drei Programme beinhalten 3 Tage und 2 Nächte. Alle Übernachtungen finden in abgelegenen einfachen Posadas statt, die von Familien bewirtschaftet werden.

Paramillo del Quindío

El Paramillo ist einer der höchsten Gipfel im Los Nevados Nationalpark mit einer Höhe von 4750 m über dem Meeresspiegel. Er liegt am Südende des Parks.

Tag 1. Valle del Cocora nach La Primavera 17km

Unsere Tour beginnt im Cocora Tal, nachdem Sie von Salento hierher gebracht wurden. Nach 8 bis 9 Stunden Wandern durch verschiedene Ökosysteme, durch das Cocora Tal und die bewaldeten Berghänge, erreichen Sie La Primavera in einer Höhe von 3850 m über dem Meeresspiegel. Übernachtung findet in einem Landhaus statt.

Tag 2. La Primavera nach Cima Paramillo Quindío 18km

An Ihrem zweiten Tag kreuzen Sie verschiedene historische Wanderwege, die sich seit Jahrhunderten nicht geändert haben. Sie kommen durch eine einmalige Páramo Landschaft und erreichen dann El Paramillo del Quindío. Nach dem Besuch in El Paramillo del Quindío bringen wir Sie zurück nach La Primavera, wo Sie sich entspannen können, um in der Bauernküche Ihre Erfahrungen auszutauschen.

Tag 3. La Primavera nach Valle del Cocora 19km

Der dritte und letzte Tag Ihrer Wanderung bringt Sie auf einer anderen Strecke von La Primavera nach Cocora zurück. Auf dem Weg dahin halten wir für ein Mittagessen in der Finca La Argentina an, die von einer anderen Bergfamilie betrieben wird. Wir treffen gegen 17 Uhr ein.

Statistik

Niedrigste Höhe 2390 m über dem Meeresspiegel

Maximale Höhe 4750 m über dem Meeresspiegel

Insgesamt werden 54 km Entfernung zurückgelegt

Trek Grade: Herausforderung, mittlere bis grössere Höhenlage und gelegentlich anstrengende Steigungen.

Glaciar Shimmer, Nevado del Tolima

El Nevado del Tolima ist ein Stratovulkan, der am Südende des los Nevados Nationalpark liegt. Der letzte Ausbruch des Vulkans liegt ca. 3600 Jahre zurück. Es gab kleine Ausbrüche im neunzehnten und zwanzigsten Jahrhundert. Der letzte fand 1943 statt. Er liegt in einer Höhe von 5215 m über dem Meeresspiegel und ist der dritthöchste Vulkan Kolumbiens.

Dieser Drei-Tage-Treck, der Sie bis zum Rande des Glaciar Shimmer bringt, führt Sie durch eine eindrucksvolle hochgelegene Páramo Landschaft, eines der schönsten und wichtigsten Ökosysteme der Anden. Diese Landschaft ist dafür bekannt, Wasser hervorzubringen, und liegt über der andischen Waldgrenze und unterhalb der Schneegrenze.

Tag 1. Valle del Cocora nach La Primavera 17km

Ihre Tour beginnt um 6.30 Uhr mit einem Frühstück in Salento, von dort werden Sie zum Cocora Tal gebracht. Ihr Aufstieg erfolgt durch einen wolkenverhangenen Wald bis Sie die Páramo Hochebene erreichen. Dann kommen Sie in La Primavera an, der Rastplatz für die Nacht.

Tag 2. La Primavera nach Glaciar Shimmer 21km

Der zweite Tag beginnt früher, da eine grössere Entfernung zu bewältigen ist, mit einigen grossen Steigungen, die zum Helipuerto Sektor fuehren. Nachdem Sie die letzte Steigung zum Rande von Glaciar Shimmer hinter sich gebracht haben, haben Sie die maximale Höhe von 5000 m über dem Meeresspiegel erreicht.

Tag 3. La Primavera nach Valle del Cocora 19km

Der dritte und letzte Tag des Trecks bringt Sie zurück nach Cocora über eine andere Strecke, um Ihnen die Möglichkeit zu geben, eine andere Landschaft mit Blick auf das Ökosystem kennen zu lernen. Mit dem Ende der Reise wird gegen 17 Uhr gerechnet.

Statistik

Niedrigste Höhe 2390 m über dem Meeresspiegel

Maximale Höhe 5000 m über dem Meeresspiegel

insgesamt werden 57 km Entfernung zurueckgelegt.

Grad: Herausforderung, mittlere Höhenlage und anstrengendes Klettern

Die Anden und ihre Gemeinden

Dieser Treck ist der kürzeste und bequemste der drei Möglichkeiten, und bleibt grösstenteils innerhalb des Waldes der Anden. Er gibt Ihnen die Chance, sich mit den historischen Gebräuchen und Traditionen bekannt zu machen. Folgen Sie alten und vielbenutzten Wanderwegen durch eine wundervolle Landschaft. Bewundern Sie El Paramillo de Quindío aus der Entfernung, und verbringen Sie den Abend in einer freundlichen, familienbetriebenen Finca hoch in den Bergen.

Tag 1. Valle del Cocora nach Finca Argentina 9km

Jeder Tag beginnt mit einem Frühstück. Am ersten Tag nach dem Frühstück wandern Sie 5 Stunden lang zum Landhaus Finca Argentina, wo Sie sich bis zum Ende des Tages ausruhen können.

Tag 2. Finca La Argentina nach La Primavera 8km

Dieser zweite gemächliche Treck bringt Sie zu 4200 m über dem Meeresspiegel. Hier wird eine Rastpause eingelegt, damit Sie von hier aus El Paramillo del Quindío bewundern können. Von hier aus geht es nach unten, nach La Primavera, wo Sie sich wieder in der freundlichen Atmosphäre eines Bauernhauses entspannen können.

Tag 3. La Primavera nach Valle del Cocora 19km

An diesem Tag werden Sie Ihr Wandern beschleunigen müssen, denn das ist der längste Weg.
Es geht nach unten, zurück ins Cocora Tal. Wir werden ca. 17 Uhr in Salento eintreffen.

Statistik

Niedrigste Höhe 2390 m über dem Meeresspiegel

Maximale Höhe 4200 m über dem Meeresspiegel

Insgesamt werden 36 km zurückgelegt

Grad: mittlere Anstrengung, mittlere Höhenlage

Preise für diese Trecks

Der obengenannte Preis basiert auf der Teilnahme von 4 Personen und schliesst Folgendes ein:

  • Transport von und zurück nach Salento oder Unterbringung in Armenia, Pereira, Quimbaya, Filandia oder in den von The Colombian Way bevorzugten Fincas.
  • Einen professionellen Spanisch sprechenden Bergführer für die Dauer des Trecks.
  • Übernachtungen jede Nacht in familienbetriebenen Bauernhäusern
  • Alle Mahlzeiten, Zwischenmahlzeiten und Getränke
  • Eintritt zum Los Nevados Nationalpark

Benutzen Sie unsere Kontakt-Formulare für mehr Informationen, oder um Ihren Treck nach Cocora und Nevados zu planen

Caño Cristales

Hinweis: Die Caño Cristales Saison dauert von Mitte Mai bis Anfang Dezember. Es ist nicht möglich, Touren außerhalb diese Zeitraums zu buchen.

Tief in den kolumbianischen Llanos erhebt sich ein Gebirgszug namens La Serrania de la Macarena. In diesen Bergen entspringt ein Bach, der sich später zu einem Fluss entwickelt, der allgemein als der schönste der Welt bekannt ist. Dieser Fluss ist Caño Cristales.

Caño Cristales ist eine Flusslandschaft, die sich über den Fluss und seine Nebenflüsse erstreckt, in welcher die Wasserpflanze Macarena Claveria wächst. Diese Unterwasserpflanzen produzieren ein spektakuläres Kaleidoskop fast psychedelischer Farben.

Von tiefem Grün zu Rot, zurück zu Grün, zu Dunkelorange, alles unterlegt vom tiefen Blau des Flusswassers. Diese Farbenpracht in beiden Teilen des Flusses lockt Touristen nach Caño Cristales.

Aufgrund der geringen Höhe ist das Klima heiß und tropisch mit kurzen und kräftigen Regenfällen. Am eindrucksvollsten ist ein Besuch von Caño Cristales direkt nach einem solchen Regenschauer, wenn die Wasserpflanzen ihre volle Farbenpracht am lebhaftesten zeigen. Die beste Reisezeit ist von Mitte Mai bis Anfang Dezember.

Wichtig:

  • Gelbfieberimpfungen sind obligatorisch. Sollten Sie keinen Gelbfieber-Impfnachweis vorweisen koennen, werden Sie von den Leistungen ausgeschlossen.
  • Bitte bringen Sie ausreichend leichte Kleidung fuer den Tag und wärmere Kleidung für die Nacht. Die Gegend ist sehr niederschlagsreich und eine leichte, wasserdichte Jacke sollte auf keinen Fall in ihrem Gepaeck fehlen.
  • Caño Cristales ist kapazitätsbegrenzt und nur eine limitierte Anzahl von Genehmigungen wird von der Parkbehörde des Nationalparks La Macarena ausgestellt. Wir empfehlen daher eine frühzeitige Buchung, um die Verfügbarkeit von Genehmigungen zu garantieren.

Programm:

Die Wunder der Natur sind auch in Kolumbien nur selten zum Greifen nah, doch schon die Anreise nach Caño Cristales ist ein beeindruckendes Erlebnis. Ihre Reise beginnt in Bogotá, von wo Sie mit dem Bus nach Villavicencio, der Hauptstadt der Meta-Region, fahren. Von dort aus geht die Reise in einem gecharterten Flugzeug weiter, je nach Gruppengröße kann dies eine Cessna oder ein nostalgischer Flug in einer Douglas DC3 sein.

Der Flug führt über die scheinbar unendlichen Ebenen der Llanos, welche mit den Amazonas-Zuflüssen verwoben sind. Die Flugzeit bis zum Dorf La Macarena beträgt ca. 40 Minuten. Dieser Teil der Meta-Region war vor unlanger Zeit eine Krisenregion, hier befand sich eines der Zentren der Kokaproduktion, hier wurde auf dem Dorfplatz vor der Kirche Kokapaste gehandelt. Erst in jüngster Zeit hat diese Gegend sich zu einem sicheren Reiseziel für Touristen entwickelt. Heute befindet sich in La Macerena einen Stützpunkt des kolumbianische Militärs. Die starke und gut sichtbare militärische Präsenz erinnert noch an die Rolle, die das Dorf zu Zeiten des Kokainhandels spielte.

Die Reise von Bogotá ist ein dreitägiges Abenteuer: Der erste Tag beginnt mit einer frühmorgendlichen Abfahrt, um La Macarena gegen 10.30 Uhr zu erreichen. Nach dem Einchecken in ihr Hotel machen Sie ihren ersten Ausflug entlang des Río Guayabero nach Caño Cristales.

Am zweiten Tag der Reise erkunden Sie ganztags den Flussarm, den Sie am Vortag noch nicht besucht haben.

Der dritte Tag beginnt früh mit weiteren Besichtigungen, bevor Sie zum Flughafen von La Macarena gebracht werden, wo Sie ihren Rückflug nach Villavicencio antreten.

Unsere Caño Cristales Pakete sind All-Inclusive-Touren. Wir entbündeln die Dienstleistungen nicht für Reisende, die ihre eigenen Flug- und / oder Unterkunftsvereinbarungen treffen.

Wir haben auch 1 Nacht, 3 Nächte und 4 Nächte Pakete nach Caño Cristales. Kontaktieren Sie uns für unsere vollständige Liste unserer Reisepakete und unsere informativen FAQ über Caño Cristales Touren.

Preis:

Das Caño Cristales-Paket von The Colombian Way bietet Ihnen das umfassendste Inklusivangebot. Unser konkurrenzfähiger Preis, der auf dieser Seite gezeigt wird, inkludiert die folgenden Leistungen:

  • Hin- und Rückflug von Villavicencio nach La Macarena
  • 2 Übernachtungen in einem komfortablen Hotel im Dorf La Macarena
  • 3 Mahlzeiten pro Tag
  • Fluss- und Landtransfers von La Macarena nach Caño Cristales
  • Lokale Experten als Reiseleiter mit sehr guten Kenntnissen der Gegend.
  • Notfall-Medivac-Versicherung.

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Gerne sind wir Ihnen bei der Planung Ihrer Reise zum schönsten und einzigartigsten Fluss der Welt behilflich. Nutzen Sie bitte unser Kontaktformular um mit der Planung Ihrer Reise zu beginnen.

Isla Gorgona

Die Isla Gorgona liegt im pazifischen Ozean. Sie umfasst gesamthaft 25km2, und diese kleine Fläche hat einiges zu bieten an Pflanzenvielfalt und Tierwelt. Die Insel liegt 28 Kilometer vor der kolumbianischen Pazifikküste und wird per Boot vonGuapì aus erreicht. Gorgona erreicht eine Länge von 9km und die breiteste Stelle ist 2.5km breit.

Auf dieser kleinen Fläche verbirgt sich eine schier unglaublich grosse Vielfalt an Tieren und Pflanzen. Ein Paradies für Ökotourismus, welches unter strengem Naturschutz steht. Früher war die Insel das Alcatrazvon Kolumbien und diente als Gefängnis. Heute ist es möglich die ehemaligen Ruinen des Gefängnisses zu besuchen.

Gorgona ist sicherlich eine Reise wert, nicht nur für Naturliebhaber. Auf kleinstem Raum gibt es sehr viel zu entdecken, so leben auf der Insel sage und schreibe 147 Vogelarten, mehr als 100 verschiedene Insekten und über 500 Spezies an Meerestieren. Der Höhepunkt ist jeweils Juli bis Oktober, dann ziehen nämlich die Buckelwale vorbei. Diese können von den Stränden aus beobachtet werden. Oder es werden Bootstouren angeboten. Eine atemberaubende Begegnung erwartet Sie.

Dazu kann von der Insel aus prima getaucht werden. Denn Gorgona ist von der grössten Korallenbank umgeben, welche vor Kolumbiens Pazifikküste liegt. Fragen Sie uns an, wir organisieren spezielle Tauchtouren ab Gorgona.

Anreise

Die Anreise verläuft per Boot von Guapí aus. Diese Kleinstadt wird per Flugzeug erreicht, und zwar vonCali oder Popayan aus. Wir organisieren ein Reisepaket, welches Flüge und Unterkunft mit Mahlzeiten beinhaltet.

Unterkunft

Auf der Insel werden Sie in Cabañas (Holzhütten) schlafen, dies ist die einzige Möglichkeit. Die Cabañas weden von der Parkverwaltung organisiert. Die Unterkunft bietet Platz für 80 Personen (18 Zimmer, 6 Häuser). Mit herrlichem Meeresblick.

Wichtig

  • Die Gelbfieberimpfung ist obligatorisch. Es kann sein, dass der Impfausweis am Parkeingang gezeigt werden muss.
  • Es ist Vorsicht geboten bei den Wanderungen, es hat zahlreiche, wilde Schlangen auf der Insel
  • Bitte beachten Sie, dass Gorgona unter strengstem Naturschutz steht. Es ist verboten, Korallen, Muscheln etc. zu sammeln.
  • Gute Schuhe (Gummistiefel, werden zur Verfügung gestellt), gute Kleidung für tropisches Klima und Sonnenschutz sind sehr wichtig.

Programm

Die normale Aufenthaltsdauer auf der Insel beträgt 4 Tage / 3 Nächte. Der Aufenthalt kann je nach Lust und Laune verkürzt oder verlängert werden. Es werden zahlreiche ökologische Wanderungen geboten, dazu die Besichtigung der Ruinen. Es gibt 3 Wanderpfade auf der Insel. So kann z.B. die herrlich schönePlaya Palmera besucht werden.

Eine weitere Aktivität ist eine Bootstour um die Insel unternommen werden. Herrlich um die tanzenden Delphine zu beobachten. Ideal zum Schnorcheln sind die Aquarien Yundigua, El Planchon und La Parguera.

Dazu gibt es auch ein Museum, und zwar das von Payan. Sie sehen, auch die Kultur kommt nicht zu kurz.

Die Programme, welche wir anbieten, sind stets nach Mass. Bitte kontaktieren Sie uns via Kontaktformular, und teilen Sie uns mit, wann genau Sie reisen möchten.

Wir organisieren die Flüge, die Bootsfahrt, die Unterkunft sowie sämtliche, mögliche Touren, welche angeboten werden. Da es sich bei Gorgona um ein streng beaufsichtigten Nationalpark handelt, sind die Aktivitäten genau geregelt. Die Mahlzeiten werden im (guten) Restaurant der Parkverwaltung eingenommen.

Ciudad Perdida

WICHTIG: Wir bieten diese Destination nur als Element in einer längeren Tour an (z.B. The Colombian Extreme Adventure) oder zusammen mit anderen Dienstleistungen, welche über unsere Agentur gebucht sind (z.B. Tayrona Park + Santa Marta) oder jegliche Rundreise. Nicht aber als einzelnes Element. 

Die Ciudad Perdida war eine mythische Stätte der Tayrona Indianer. Sie wurde erst 1975 von Grabräubern entdeckt, hoch oben in der Sierra Nevada de Santa Marta. Das höchste Küstengebirge der Welt. Eine berühmte Destination, welche von Santa Marta aus erreicht wird.

Ein abenteuerliches Trekking entlang dem Rio Buritaca führt in 5 Tagen hinauf in die Ciudad Perdida und wieder zurück. Oben erwarten einem die Überreste dieser einst wichtigen Stadt der Tayrona Indianer. Man sieht die Ruinen der Rundbauten, welche von den Kogi Indianern nach wie vor so erbaut werden.

Die Stadt wird normalerweise am dritten Tag erreicht. Ihr Begleiter wird Ihnen viele Erklärungen zurCiudad Perdida geben können. Ein archäologischer Höhepunkt an der Karibikküste.

Doch nicht nur die eigentliche Ciudad Perdida hat es in sich, sondern auch das Trekking. Vorbei an einsamen, grünen Hügeln und rauschenden Bächen geht es immer tiefer in die Sierra Nevada de Santa Marta. Dabei läuft man auch an nach wie vor authentischen Dörfern der Indianer vorbei. So zum Beispiel sieht man die Hüttensiedlung von Mutanyi.

Geschlafen wird in Hängematten oder in einfachen Hütten, welche Betten offerieren. Diese Tour ist entweder in 5 oder 6 Tagen machbar. Um die Tour zu machen sollte man sich in einer guten physischen Verfassung befinden. Dazu ist die Ausrüstung wichtig. Gute Laufschuhe, dazu gute, leichte Kleider zum laufen und feste, warme Kleidung für die Nacht.

Wichtig

  • die Gelbfieberimpfung ist obligatorisch

Programm

Die Tour beginnt in Santa Marta, per 4×4 Transport erreicht man schlussendlich Mamey (im VolksmundMachete Pelao genannt). Von Mamey aus beginnt das Trekking Richtung Ciudad Perdida. Am ersten Tag ist die Tour noch relativ leicht. Geschlafen wird bei Donde Adan. Am zweiten Tag geht es zuerst steil hinauf, danach alles hinunter bis zu einem schönen Fluss, dort kann man baden und geniessen. Geschlafen wird etwas hinter dem Kogi Dorf Mutanyi.

Am dritten Tag wird die Ciudad Perdida erreicht. Und zwar wird zuerst einige Male der Rio Buritacaüberquert (Man sollte Schuhe mitnehmen, welche nass werden können). Danach erreicht man zuerst das Camp. Am Nachmittag geht es dann zum letzten Abschnitt, über eine steile Steintreppe (nach wie vor original) erreicht man die Ciudad Perdida. Es stehen einige Stunden zur Erkundigung zur Verfügung.

Der vierte Tag ist der harteste, denn man läuft an einem Tag, was man vorher am Tag 2 und Tag 3 gelaufen ist. Deshalb geht es früh am Morgen los. So hat man Zeit, sich während dem Laufen für einige Zeit zu erholen und etwas zu essen. Am Nachmittag erreicht man wieder das Lager von Donde Adan. Dort verbringt man die letzte Übernachtung. Am nächsten Tag läuft man nach Mamey, dort wartet der Transport, welcher einem zurück nach Santa Marta bringt.

Wir empfehlen dringend nicht gleich weiter zu reisen von Santa Marta aus. Nach so einer Tour will man zuerst eine kühle Dusche und dann ein gemütliches Bett. Auch empfehlen wir eher nicht, gleich in den Tayrona Park zu reisen. Die Kleider werden dreckig sein und man ist erschöpft und müde. Die Tour kann aber nach einem Aufenthalt im Tayrona Park begonnen werden.

Gerne organisieren wir diese Tour für Sie. Selbstverständlich auch mit Flügen nach Santa Marta und Hotelübernachtungen.

Inklusive

  • Transport von Santa Marta nach Mamey und wieder zurück Santa Marta
  • Spanisch sprachiger Reiseleiter und weitere Begleiter
  • 3 Mahlzeiten pro Tag
  • Eintrittsgebühr in den Nationalpark

Leticia, Amazonas

Amazonas – Reisen in den Regenwald Südamerikas

Der Amazonas ist riesig. Und auch Kolumbien hat seinen Teil davon. Als Reiseveranstalter bieten wir Ihnen einzigartige Touren in den Regenald. Zu erreichen ist diese Region in Südamerika voller Geheimnisse lediglich per Flugzeug. Eine Wiege der indigenen Kultur, eine Wildnis, welche nach wie vor zahlreiche Fragen mit sich bringt. Im tiefen Regenwald herrschen andere Gesetze als im Rest des Landes. Es erwartet Sie eine eigene Welt, welche zahlreiche Sehenswürdigkeiten mit sich bringt. Denn wer hat nicht schon einmal davon geträumt, im Urlaub irgendwo mitten im Amazonas aufzuwachen? Geweckt vom Pfeiffen der Vögel und von der Geräuschkulisse des wilden Urwaldes.

Der Ausgangspunkt unserer Amazonas-Reisen ist Leticia, die Hauptstadt der Amazonas-Provinz. Per Boot geht es über den Amazonas zur Palmari-Lodge. Es dauert nicht lange und schon springen die Rosa Delphine über die Wellen, die vom Boot hinterlassen werden. Ein letztes Aufwiedersehen mit der “zivilisierten Welt” und die Amazonas-Reise in den Regenwald geht los. Begleitet von Einsamkeit und Sehnsucht dröhnt der Motor – ein echtes Abenteuer beginnt. Die grossen Schiffe legen in Leticia an, diejenigen, welche sich auf den langen Weg nach Manaus in Brasilien machen. Eine Reise, die das Herz eines jeden Travellers höher schlagen lässt.

Die Anreise erfolgt mittels Flugzeug nach Leticia. Entweder geht die Amazonas-Reise gleich los oder aber man verbringt eine Nacht in Leticia. Die typische Dschungelstadt grenzt an Tabatinga, die brasilianische Seite. Leticia ist der Dreh- und Angelpunkt des Handels und stets umtriebig. Die Stadt hat auch einige gute Hotels: Wir empfehlen Touristen daher, eine Nacht in Leticia zu verbringen und den typischen Flair der Stadt zu spüren.

Wichtige Informationen für Amazonas-Reisen

  • Die Gelbfieberimpfung ist obligatorisch. Bitte sprechen Sie vor einer Reise in den Amazonas mit Ihrem Hausartzt. Ein jeder Amazonas-Reisende selbst soll entscheiden, ob Malaria-Tabletten eingenommen werden sollen oder nicht.
  • Klima: Die Regenfälle können lang und heftig sein. Die Kleider trocknen nur langsam. Bitte Ihre Kleidung für den Transport zusätzlich in einen Plastiksack verpacken, auch Kamera und Handy sollten von der Feuchtigkeit geschützt werden.
  • Batterien und Taschenlampe nicht vergessen, es hat nur bedingt Strom
  • die Lodge liegen auf brasilianischem Gebiet, es muss eine Einreisebewilligung für Brasilien eingeholt werden, bitte beachten Sie dies. Leute aus dem europäischen Raum benötigen kein Visum.

 

Programm auf Amazonas-Rundreisen – Abenteuer im Regenwald erleben

Um den Amazonas-Regenwald richtig zu erleben, so muss man richtig eintauchen in die grüne Lunge unseres Planeten. Als Reiseveranstalter organisieren wir gerne Ihren Besuch der Palmari-Lodge, welche sich auf brasilianischem Boden befindet, herrlich gelegen, direkt oberhalb des Rio Yavari. Erreicht wird die Lodge in ca. 3 Stunden Bootsfahrt durch das verwirrende Labyrinth des Amazonas und der vielen, kleinen Flüssen, Lagunen etc.. Eine erste Übernachtung im tiefen Amazonas erwartet Sie hier auf Ihrer Reise. Die Dschungel-Lodge verkörpert den richtigen Urwald, sind sie doch weit entfernt und fernab von jeglicher Zivilisation. Hören Sie den Geräuschen der Wildtiere zu, welche hier noch ganz nahe an die Lodge herankommen. Sehen Sie die Rosa-Flussdelphine, welche aus dem Amazonas springen. Hie und da schwingen sich die Affen von einem Baum zu einem anderen und eine Schlange verschwindet schnell im Dickicht, wenn Menschen kommen.

Wir empfehlen Ihnen für Ihre Amazonas-Rundreise einen Aufenthalt von mindestens 3 Nächten und 4 Tagen auf der Palmari-Lodge. Besser aber 4 Nächte, um so viele Aktivitäten (alle im Preis inbegriffen) auszuüben und so viele Ausflüge wie möglich zu machen.

  • Besuch von Indio-Dörfern in Peru (Santa Rita)
  • Wanderungen durch den tiefen Urwald
  • Einführung in die Welt der Indio-Kommunen, Gesprächsrunde mit einem Schamanen
  • Nächtliche Exkursionen um die Urwald-Welt am Abend kennen zu lernen.
  • Dosel (per Seil werden die Urwald-bäume bestiegen, ganz schön anstrengend, die Bäume sind hoch, umso glücklicher ist man, wenn man oben angekommen ist)
  • Fischen von Piranhas

Und vieles mehr. Bei einem Besuch einer Jungle-Lodge geht es nicht zu sehr um ein gestaffeltes Programm, es geht mehr darum, dass ein jeder Reisende selbst seine eigene Bekanntschaft mit demAmazonas macht. Den dies ist eine Erfahrung, welche man das Leben lang mit sich tragen wird. Es stehen Guides zur Verfügung, mit welchen Sie sich an den Tisch setzen können und Ihr eigenes Programm zusammenstellen können.

Benutzen Sie unser Kontaktformular und leben Sie den Traum des Amazonas, eine der letzten Regionen unserer Welt, welche voller Geheimnisse ist.

Die unabhängige Anreise zur Palmari-Lodge

Das eigentliche Programm mit dem Palmari Besuch offieriert einigen Komfort wie Abholung am Flughafen durch den Staff der Lodge, Begleitung zur Passbehörde etc, dazu müssen Sie sich nur noch ins Boot setzten und schon sehen Sie die ersten Bauten der herrlichen Palmari-Lodge. Wir geben Ihnen nun die Möglichkeit, den kostenaufwendigen Teil der Anreise selbst zu gestalten und so einige Pesos zu sparen. Falls Sie ein wirklicher Abenteurer sind und kein Problem damit haben, auch im Urwald den Kopf klar zu behalten und das Ziel zu finden, so ist diese Anreiseart genau das Richtige für Sie. Der positive Nebeneffekt ist, dass Sie dadurch auch einiges an Geld sparen werden. Doch Sie werden in Leticia vom Staff der Lodge auf die Reise geschickt und genau instruiert. Sobald Sie auf der Lodge angekommen sind, so kommen Sie in den Genuss von 3 Mahlzeiten pro Tag, unzähligen Ausflügen und viel viel Dschungelspirit. Sie werden in der neu errichteten Maloka (Schlafsaal) schlafen, ein spitzförmiges Bauwerk in der Anlage der Palmari Lodge.

Wir erwähnen nur ein paar Möglichkeiten, was man im Urwald alles tun kann. Die Aktivitäten auf Amazonas-Reisen sind beinahe unbeschränkt und ob Tag oder Nacht kann stets eine geeignete Betätigung für alle Reisenden und deren Vorstellungen von Aktivitäten gefunden werden.

Sie möchten den Amazonas Traum leben und die nach wie vor gut behüteten Geheimnisse des Dschungels kennenlernen? Starten Sie damit, in dem Sie unser Kontaktformular ausfüllen.

Inklusive

Der oben genannte Preis bezieht sich auf die Variante der unabhängigen Anreise und beinhaltet folgende Dienstleistungen:

  • Das Personal der Palmari Lodge steht Ihnen in Leticia zur Seite und geben Ihnen wichtige Tipps zur Anreise, welche von Ihnen alleine durchgeführt wird
  • Ein Aufenthalt von 4 Tagen auf der Palmari Lodge
  • Guides und Begleiter über die 4 Tage für diverse Aktivitäten
  • Unterkunft und 3 Mahlzeiten pro Tag
  • Interessante Aktivitäten, welche von Ihnen selbst zusammen gestellt werden können.
  • Taxen, medizinische Betreuung in Notfällen
  • Reiseversicherung, gültig vom Ankunftstag bis zum Schlusstag

Nicht im Preis inklusive

  • Tourismussteuer über COP $19,000 (8.50€) bei der Ankunft am Flughafen von Leticia
  • Beim Programm 2 ist die Aktivitäte Dosel/Canopy nicht inbegriffen
  • Flüge von und nach Leticia
  • Transfers ab Leticia per Boot (bei der Variante der unabhängingen Anreise)

Nuquí

Nuqui ist ein kleines Dorf an der Pazifikküste. Das Dorf hat an und für sich nicht  viel zu bieten, aber die Umgebung hat es in sich. Ein üppige, tropische Vegetation erstreckt sich entlang der traumhaften Strände, der nach wie vor praktisch unerschlossenen Pazifikiküste.

Das perfekte Reiseziel für Ruhe und Entspannung. Ideal um einige Tage an eine anstrengende Rundreise anzuhängen. Ein Paradies auf Erden und ein absoluter Höhepunkt Kolumbiens. Weite, dunkle Strände. Unzählige Krabben die Unterschlupf suchen und schnell wieder verschwinden. Auf der einen Seite der weite Pazifik, auf der anderen Seite der tropische Küstenregenwald.

Die Region ist nach wie vor unerschlossen. Nur einige Ökohotels bieten Zimmer an. Die grossen all-Inclusive Hotelburgen sucht man hier vergebens. Die Pazifikküste Kolumbiens ist nach wie vor ein exklusives Ziel.

Die Zeit scheint still zu stehen. Eine solch eine Ruhe findet man sonst nirgends. Ideal um am Morgen aufzubrechen und träumend den langen Sandstränden entlang zu schlendern. Ein erfrischendes Bad im Pazifik zu nehmen oder schlicht in der Hängematte den Sonnenuntergang zu geniessen.

Wir bieten eine Reise in das geheime Paradies an. Und zwar mit Unterkunft in den herrlich gelegenen Öko-Cabañas von El Cantil. Diese liegen ca. 45 Minuten per Boot entfernt von Nuqui. Ruhe und Idylle Pur. Dazu werden einige Aktivitäten angeboten, die mehr als nur helfen, die zeitlosen Tage interessanter zu machen.

Diverse Wanderungen erwarten Sie, entweder entlang der Strände nach Termales oder Arusí. Zwei kleine Dörfer an der Küste. Nur per Boot zu erreichen. Oder aber besuchen Sie die Cascada de Amor welche im tropischen Küstenregenwald liegt.

Dazu ist die El Cantil Lodge auf Surfen und Tauchen spezialisert. Es hat diverse Hot-Spots in der Nähe, welche ideal sind für Wellenreiten. Pico de Loro, Pela Pela, Juan Tornillo und viele weitere. Diese Plätze werden per Boot erreicht. Sie werden die Wellen komplett für sich haben.

Der Wellengang kommt zwischen April und Dezember vom Südwesten und im Januar und Februar von Norden oder Nordwesten. Versuchen Sie sich auf dem Surfbrett, reisen Sie nach Nuqui.

Dazu kann getaucht werden. Einige Dive Masters stehen Ihnen als Instruktoren zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie uns via Kontaktformular und teilen Sie uns Ihre Wünsche mit.

Anreise

ADA und Satena bieten Flüge nach Nuqui an. Jedoch nicht täglich. Bitte achten Sie darauf, dass Sie Ihren Aufenthalt nach den Flügen richten müssen.

Wichtig

  • Die Region weist eine der höchsten Niederschlagraten der Welt auf. Bitte packen Sie das Gepäck in Plastiksäcke. Die Luftfeuchtigkeit ist hoch, die Kleider trocknen nur langsam.
  • Unbedingt Taschenlampen und Batterien mitnehmen, es hat nur begrenzt Strom
  • Kameras, Handys in Plastiksäcken aufbewahren, sonst kann die Fechtigkeit diese beschädigen
  • besser ein Tourenrucksack mitnehmen und kein Koffer

Tipp

Das Essen ist köstlich, jeweils frischer Fisch. Die Angestellten der Lodge sind Einheimische, und wissen ganz genau, wie der Fisch am besten präpariert wird.

Golfo de Morrosquillo

Der Golfo de Morrosquillo ist eine nach wie vor unbekannte, aber dafür umso speziellere Destination. Abgelegen von den grossen Touristensströmen, wie sie zum Beispiel über Cartagena her fallen, findet man in der Region seinen Frieden und seine Ruhe. Die Strände haben es in sich, lange, weisse Karibikkstrände mit vielen Palmen und herrlichen Sonnenuntergängen erwarten Sie.

Ausserhalb der kolumbianischen Ferienzeit herrscht hier Ruhe und Stille. Diese Region wird vor allem von kolumbianischen Touristen aus Medellin besucht. Doch ausserhalb der Saison haben Sie die Strände für sich alleine und können diese ungestört geniessen. Es erwarten Sie einige Höhepunkte.

Ob die herrlichen San Bernardo Inseln oder einige Öko-Hotels entlang den Stränden, dieses Ziel ist ideal um einige Tage Karibik Pur zu erleben, durch die Mangrovenwälder zu streifen oder Tiere zu fotografieren. Die Vielfalt an Wildtieren ist überwältigend.

Oder aber wollen Sie tauchen? Einige herrliche Hotels bieten profesionelle Dive-Instruktoren an. Oder aber besuchen Sie die am dichtest bevölkerte Insel der Welt: Santa Cruz de Islote. Diese kann einfach ab den San Bernardo Inseln besucht werden.

Wir empfehlen den Golfo de Morrosquillo allen Reisenden, die den nach wie vor nicht so oft besuchten Teil der kolumbianischen Karibikküste besuchen wollen und einige Tage in absoluter Ruhe verbringen wollen. Doch bieten sich auch zahlreiche Aktivitäten an, welche in das Programm eingebaut werden können.

Programm

Wir empfehlen Ihnen einige Tage in einem herrlichen Strand-Hotel zu verbringen, lassen Sie sich von der Karibik überwältigen und geniessen Sie die einmalige Stimmung. Die Zeit scheint hier still zu stehen. Ein absoluter Geheimtipp erwartet Sie, welcher Ihre Wünsche voll und ganz zufrieden stellen wird. Dazu leckeres Essen (frischer Fisch) und einheimische Gastfreundschaft.

Wir bieten einige typische Öko-Hotels im Golfo de Morrosquillo an oder eine Reise mit verschiedenen Stationen wie z.B. dem Besuch der San Bernardo Inseln. Der Golfo de Morrosquillo wird von Cartagenaaus per Auto erreicht (2 – 4 Stunden) oder aber per Flugzeug nach Monteria oder Corozal.

Der Staff vom Hotel wird an den Zielflughäfen auf Sie warten und Sie in kurzer Zeit zum Ziel bringen. In einem Öko Hotel Ihrer Wahl können Sie Ihre Zeit nach Ihren eigenen Wünschen gestalten. Es stehen diverse Aktivitäten zur Verfügung wie tauchen, Ausfahrten im Kanu, Tierbeobachtung, dem Besuch von Naturreservaten wie Sanguaré und weiteres auf dem Programm. Natur pur, dazu ein herrlicher, ruhiger Strand. Das Hotel ist wie erwähnt ökologisch erbaut und das Personal stammt aus der Region. Es hat etliche Guides zur Verfügung, welche Sie gerne den Tag über begleiten. So können Sie Ihr eigenes Programm zusammen stellen. Auch tauchen ist übrigens möglich oder eine Bootstour hinaus zum Archipel der San Bernardo Inseln.

Auch ein idealer Startpunkt um eine Reise entlang der Karibikküste zu beginnen. Ist man doch in wenigen Stunden in Cartagena.
Diese Destination ist unser Geheimtipp, noch eher unbekannt, doch absolut traumhaft und einzigartig.

Bitte benutzen Sie unser Kontaktformular und teilen Sie uns mit, wie genau Sie sich Ihre Reise in den Golfo de Morrosquillo vorstellen.

Bogotá

Erleben Sie Bogotá-Städtereisen: Die Hauptstadt des Landes ist auch die internationale Metropole von Kolumbien. Die Stadt litt in den 90er Jahren unter der hohen Kriminalität und einem Verkehrschaos, welches kaum noch zu bewältigen war. Danach kamen einige gute Bürgermeister an die Macht und die Stadt machte grosse Fortschritte. Das Transportsystem TransMilenio wurde erbaut und die Stadt wurde sicherer und sauberer. Heutzutage ist Bogotá das ideale Ziel für unvergessliche Städtereisen in Kolumbien.

Bogotá wird auch das Athen von Lateinamerika genannt. Es gibt zahlreiche Bibliotheken, hier findet man die besten Universitäten des Landes, dazu viel Kultur wie das Theater-Festival und weitere Festivals wie z.B. Rock en Parque, ein mehrere Tage dauerndes Rock-Festival im grünen Parque Simon Bolivar. Auch das Nachtleben sollten Sie sich auf Bogotá-Städtereisen auf gar keinen Fall entgehen lassen: Die besten DJs spielen in den zahlreichen Clubs, welche normalerweise auf elektronische Musik fixiert sind. Ein Städteurlaub in Bogotá hat sowohl für Kulturinteressierte als auch für feierwütige Urlauber einiges zu bieten.

Bogotá ist für viele Reisende der Ausgangspunkt für die Kolumbien-Reise. Der El Dorado Airport ist der grösste Flughafen des Landes. Momentan fliegen Air France, Iberia und Lufthansa von Europa zu dem Bogotá-Airport. Dazu gibt es noch etliche Flug-Verbindungen über die USA.

Wir empfehlen Ihnen, für Ihre Städtereise nach Bogotá ein Hotel in der kolonialen Altstadt La Candelariazu buchen. Die Candelaria ist das Herzstück der Stadt und das älteste Viertel. Beim Chorro de QuevedoPlatz wurde die Stadt gegründet. In den letzten Jahren entstanden zahlreiche Hotels, welche in alten kolonialstil Häusern erbaut worden sind. Dazu findet man in der Candelaria das herausragende Museum von Fernando Botero. Eine der bedeutendsten Kunstsammlungen von Lateinamerika, welche Sie auf Ihrer Reise auf gar keinen Fall verpassen sollten. Das Goldmuseum findet man auch nahe der Candelaria. Auch dieses wurde herrlich renoviert und bietet heute einen Einblick in die Geschichte des Landes.

Doch selbstverständlich organisieren wir für Ihren Städteurlaub in Bogotá auch Hotels im modernen Norden. Mit oder ohne Flughafentransfers.

Eine Städtereise nach Bogotá gehört also zum Standard-Programm einer Kolumbienreise. Erklimmen Sie den Monserrate Hügel per Seil- oder Zugbahn und geniessen Sie eine herrliche Aussicht über diese Metropole.

Oder aber besuchen Sie besuchen auf Ihrem Städtetrip das skurrile Restaurant Andres Carne de Res. Das alte Restaurant ist im Vorort Chía zu finden, das neue in der Zona Rosa. Eine lustige, feucht fröhliche Nacht erwartet Sie.

Zu guter letzt wird Bogotá auch von vielen Geschäftsreisenden besucht. Gerne ermöglichen wir, dass Sie auf Ihrer Geschäftsreise etwas von der Stadt sehen. Unsere Guides holen Sie gerne vom Hotel ab und führen Sie durch die Stadt.

Programm: Bogotá-Städtereisen – die besten Sehenswürdigkeiten

Auf Bogotá-Städtereisen gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu sehen. Als erstes empfehlen wir sicher eine Stadtführung, auf welcher Sie die bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Bogotá besichtigen können. Normalerweise besuchen wir dabei die Altstadt und den Monserrate Hügel, dazu die imposante Plaza Bolivar und die wichtigsten Museen der Hauptstadt. Falls Sie eine auf Architektur spezialisierte Tour wünschen, so lassen Sie uns das wissen. Eine Stadtführung in Bogotá dauert von 5 bis 8 Stunden. Auch kombinieren wir die Stadtführung gerne mit einem Besuch eines typischen, traditionellen Restaurants.

In der Umgebung von Bogotá finden Sie zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die Sie im Rahmen einer Bogotá auf gar keinen Fall verpassen dürfen. So zum Beispiel die heilige Lagune von Guatavita. Ein spektakulärer See in einer Landschaft, die wie ein Krater eines Vulkanes aussieht. Dazu die Salzkathedrale von Zipaquirá. Eine riesige Kathedrale, welche in einem früheren Bergwerk entstanden ist. Oder aber besuchen Sie auf Ihrer Reise die Salzminen von Nemocon. Diese sind authentischer und bestens erhalten.

Für alle, welche einen Tag in der Natur verbringen möchten, bietet sich ein Besuch des Nebelwaldes von Chicaque an. Ein Naturpark der ca. 45 Minuten von Bogotá aus entfernt liegt. Ideal für einen aktiven Tag (Wandern, Reiten). Oder aber besuchen Sie den Paramo von Sumapaz oder von Chingaza. Beide Destinationen sind im Rahmenn eines Städteurlaubs an einem Tag machbar. Gerne organisieren wir eine Reise in diese Naturparks.

Interessant für Gruppenreisen ist aber auch River-Rafting. Und zwar bieten wir diese Aktivität in der Nähe von Bogotá an. Oder Gleitschirm-Fliegen? Auch dies ist auf einer Städtereise nach Bogotá möglich.

In Fusagasuga finden Sie eine der schönsten Kaffee-Haciendas des Landes, die Hacienda Coloma. Herrlich erhalten und auch interessant, denn dort erhalten Sie eine Einführung in die Welt des Kaffees.

Oder möchten Sie im Urlaub die Thermalbäder von Choachí besuchen und wunderbar entspannen? Dies kann gerne mit einer Wanderung zum höchsten Wasserfalles des Landes kombiniert werden.

Oder möchten Sie eine Nightlife Tour? Unsere Guides zeigen Ihnen im Städteurlaub gerne das pulsierende Nachtleben von Bogotá und führen Sie durch die vielen Bars im Zentrum oder im Norden.

Bitte benutzen Sie unser Kontaktformular und teilen Sie uns mit, was genau Sie auf Ihrer Bogotá-Städtereise sehen möchten. Gerne organisieren wir Ihren Bogotá-Aufenthalt für Sie. Die Möglichkeiten für einen unvergesslichen Städteurlaub sind nahezu unbeschränkt.

Cali

Cali ist die Haupstadt der Salsamusik in Kolumbien. Eine gemütliche Stadt eingebetet im milden Valle del Cauca erwartet Sie. Das Klima ist warm aber nicht heiss. Die Menschen sind freundlich aber nicht aufdringlich. Die Salsa-Musik ist allgegenwärtig. Dazu weht stets eine angenehme Brise durch die Stadt. 

Cali ist eine Millionenstadt und stetig am wachsen. Auf einer Seite wird Cali von einer Hügelkette eingegrenzt. Dort oben findet man den cerro de las cruces. Die 3 Kreuze welche über Cali thronen. Auf einem anderen Hügel steht der Cristo Rey, eine herrliche Aussicht über Cali bietet sich an.

Bekannt wurde Cali durch die Rumba, sprich das Nachtleben. Dieses wird jeweils an der Feria de Cali (25. Dezember bis 30. Dezember) ausführlich gefeiert. Zahlreiche weltbekannte Salsa-Orchester, welche den Namen von Cali in die grosse, weite Welt heraus getragen haben, treten auf. Guayacan, Grupo Niche undSon de Cali sind einige davon.

La succursal del cielo ist der Übername der Stadt. Die “Zweitfiliale des Himmels”, nun ja, an diesen Tage trifft das evt. zu. Juanchito ist das berühmte Salsa-Viertel, auf der anderen Seite des Rio Cauca gelegen, ausserhalb der Sperrstunde. Hier dauert die Rumba bis es draussen hell ist.

Doch auch industriell ist Cali auf dem Vormarsch. Im Vorort Yumbo stehen gewaltige Fabriken und einige der wichtigsten Industriezweige des Landes produzieren hier.

Rund um Cali hat es diverse Möglichkeiten um etwas zu erleben. Die Provinz Valle del Cauca ist das Zentrum des Anbaus von Zuckerrohr. Dort stehen 2 Zuckerrohr-Haciendas, nämlich Piedechiche undParaíso. Beide sind einen Besuch wert.

Kulinarisch stammt der Sancocho Valluno (Eintopf) aus Cali und natürlich das Pan de Bono, eine spezielle Art von Brot.

Lassen Sie sich verführen vom Charme von Cali und besuchen Sie diese lebhafte Stadt.

Programm:

Wir bieten einige schöne Hotels in Cali an. So zum Beispiel im ursprünglichen San Antonio Viertel. Der Altstadt von Cali, welche etwas abseits aber doch mitten drin gelegen ist. Von dort starten dann auch die Aktivitäten.

Wollen Sie Salsa tanzen lernen? Gerne helfen wir Ihnen damit und organisieren Salsa Klassen für Sie. Oder aber besuchen Sie San Cipriano, das skurille Dschungeldorf, welches durch eine lustige Zugfahrt erreicht wird. Gelegen im tiefen, tropischen Küstenregenwald. San Cipriano kann in einem Tag erreicht werden, oder aber übernachten Sie mitten im Urwald, die Unterkünfte sind aber einfach.

Die beiden Zuckerrohrhaciendas Piedechinche oder Paraiso sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Herrlich gelegen und bestens erhalten. Erfahren Sie mehr über den Zuckerrohranbau.

Auch der jeweils am Dienstag statt findende Markt von Silvia ist einfach zu erreichen von Cali aus. Ein authentischer Indio-Markt der Guambiano Indianer. Oder aber besuchen Sie Popayán, die koloniale Perle von Kolumbiens Süden. Auch das ist an einem Tag machbar.

Oder aber besuchen Sie die Farralones de Cali, eine felsige Berglandschaft hinter der Stadt. Dazu ist auch noch der Lago Calima eine interessante Destination. Ein See, welcher für Wassersport benutzt wird. Doch es lässt sich auch prima reiten in der idyllischen Umgebung.

Der Flughafen von Cali liegt etwas ausserhalb, in der Nähe von Palmira. Gerne organisieren Wir Ihren Aufenthalt in der Hauptstadt der Salsa Musik. Bitte benutzen Sie unser Kontaktformular und teilen Sie uns mit, wie Sie sich Ihren Aufenthalt vorstellen.

Guajira

Die Guajira ist eine Region, welche nach wie vor sehr geheimnisvoll daher kommt. Es besteht praktisch keine Infrastruktur, welche fortschrittlichen Tourismus erlaubt. Doch genau das macht diese Region für viele Reisende interessant. Sie suchen ein richtiges Abenteuer? In der Guajira werden Sie dieses finden.

Die Guajira ist ein wüstenartiges Gebiet im Nordosten der kolumbianischen Karibikküste. Die Guajiragrenzt an Venezuela und beherbergt auch eine Stadt namens Maicao, welche ein bedeutendes Handelszentrum geworden ist. Dort herrscht ein emsiges Treiben. Es wird viel Schmuggelware ausVenezuela umgesetzt.

Die Region wird von den Wayúu Indianern bewohnt. Diese wohnen in den typischen Rancherias auf dem Lande. Sie leben nach wie vor nach den Regeln Ihrer eigenständigen Kultur. Die Hauptstadt der WayúuKultur ist Uribia.

Eine Reise beginnt meistens in Riohacha, der Hauptstadt der Provinz. Von dort erreicht man die Ziele mittels Jeep über das weit verbreitete Strassennetz. Die Unterkunft ist meist sehr einfach. Es wird inCabañas geschlafen oder in den typischen Chinchorro Hängematten.

Das bekannteste Ziel ist sicherlich der Cabo de la Vela. Ein herrlich schöner Karibikstrand, welcher von einer trockenen Wüste in ein türkisblaues Meer übergeht. Bewohnt wird die Region von den WayúuIndianern. Es bieten sich Wanderung entlang der Strände an. So etwas zu Pilon de Azucar.

Bei Manaure können die Salzminen besucht werden und das Flamengos Naturreservat. Dort findet man zahlreiche rote Flamengos, welche da frei leben. Ein atemberaubendes Spektakel.

Dazu kommt die Alta Guajira. Diese Region ist noch spezieller und nicht einfach zu bereisen. Auf eigene Faust kann die Region praktisch nicht bereist werden, da es nur unzureichend Transport hat. Man braucht da einen ortskundigen Führer und einen Jeep. Bei Regen sind die Strassen oft schlecht und nur schwer zu passieren. Eine Tour in die Alta Guajira bedarf einer genauen Planung und Vorbereitung.

Wichtig

  • Die Temperaturen können bis auf über 40 Grad steigen. Viel Wasser trinken und eine Kopfbedeckung tragen.

Programm

Eine Tour in die Guajira bedarf einer sehr genauen Vorbereitung. Das Standard Programm ist sicherlich der Besuch vom Cabo de la Vela. Diese Tour wird ab Riohacha oder Santa Marta aus organisiert. Wir empfehlen dafür mindestens 3 Tage. Eine Reise an den Cabo de la Vela kann perfekt mit einem Besuch von Manaure und dem Flamengos Naturreservat kombiniert werden.

Wenn Sie die wahre, noch unberührte Guajira sehen wollen, so empfehlen wir Ihnen, die Alta Guajira zu bereisen. Eine spektakuläre Abenteuerreise erwartet Sie. Destinationen wie Punta Gallinas haben es in sich. Dazu der herrliche Macuira Nationalpark. Menschenleere Strände und interessante Landschaften erwarten Sie.

Eine Reise in die Alta Guajira sollte mindestens 4 Tagen dauern. Doch wenn Sie mehr sehen wollen, so brauchen Sie einige Tage mehr. Die Strassen können auf Grund von Regenfällen schlecht sein und es braucht Zeit, von einem Ort zum anderen zu gelangen.

Alle Reisen in die Alta Guajira werden exakt auf die Wünsche von Ihnen zugeschnitten. Doch seien Sie sich bewusst, dass die Unterkunft einfach sein wird und so eine Reise anstrengend sein kann. Auch auf Grund der hohen Temperaturen.

Doch die Guajira ist eine durch und durch fantastische Region, welche alles beinhaltet, was eine Abenteuer-Reise verspricht. Wir organisieren Ihren privaten Fahrer (im komfortablen Jeep mit 4×4 Antrieb) und einen Guide (normalerweise spanisch sprechend, doch es ist auch möglich, einen englisch oder deutsch sprachigen Guide zu organisieren).

Bitte benutzen Sie unser Kontaktformular und teilen Sie uns mit, was Sie sehen möchten und wie lange Sie dafür Zeit haben. Gerne senden wir Ihnen eine unverbindliche Offerte.