San Andrés

San Andres liegt ca. 700 Kilometer vor der kolumbianische Karibikküste. Schon vom Flugzeug her stechen einem die fantastischen Farben der Karibik in die Augen. San Andres bietet alles, was man von einer Karibikinseln erwarten darf. Tauchplätze, weisse Strände, Nachtleben und eine eigenständige Kultur. 

Kaum ist man aus dem Flugzeug ausgestiegen, steigen einem auch schon die typischen Reggae Klänge in die Ohren. Das ist San Andres. Eine aufallende Vielfalt an Kulturen erwartet einem. Ob Holländer, Irländer oder Engländer, viele Europäer waren  schon hier um letzendlich die Insel gegen die Spanier zu verteidigen. Eine herausragende Figur war dabei der Pirat Morgan, der ständig zwischen Jamaika und San Andres pendelte und somit auch etwas zum Einfluss der Reggae Kultur auf der Insel beitrug.

Man hört die Leute kreolisch, spanisch und englisch sprechen. Dies macht die Kommunikation auch für nicht-spanisch sprechende Reisende einfach.

Das Gemisch der Kulturen steht auch für die fröhliche Lebenseinstellung, welche die Bewohner hier an den Tag legen. Das Nachtleben ist faszinierend gemischt. So sticht dem Benutzer eine Mischung ausCalypso, Merengue, Salsa und Reggae in die Ohren.

Kulinarisch hat die Insel so einiges zu bieten. Die vielen Kulturen bieten eine herrliche Vielfalt an Leckereien, welche in zahlreichen Restaurants angeboten werden.

Das Hauptausflugsziel nahe der Insel ist Johnny Cay, eine kleine, bunte Insel, welche für Ihre Reggae-Partys bekannt ist. Ideal um zu schnorcheln oder den einen oder anderen Cuba Libre zu trinken, Karibik pur.

Auf San Andres bieten alle Art von Hotels an, ob kleine, familiäre Hotels oder grosse all-inclusive Club-Hotels. Diese sind teilweise preisgünstig zusammen mit den Flügen ab dem Festland auf die Insel.

Programm

Das Programm auf San Andres steht ganz im Sinne von faulenzen und entspannen. Wir organisieren in der Regel den Flug nach San Andres und die Hotelunterkunft. Auf Wunsch hilft das Hotel gerne weiter mit einigen Ausflügen oder einer Ausfahrt nach Johnny Cay.

Wir empfehlen Ihnen, mindestens 3 Nächte auf der Insel zu bleiben. Besser aber 4. San Andres ist eine paradiesische Destination und vor allem zum ausspannen nach einer Kolumbienrundreise geeignet. Doch es lassen sich auch einige zusätzliche Aktivitäten wie z.B. tauchen organisieren.

Bitte benutzen Sie unser Kontaktformular und teilen Sie uns mit, wann genau Sie diese paradiesische Inseln besuchen möchten.

Santa Marta und Tayrona

Santa Marta ist die älteste Stadt Kolumbiens. Die Stadt verfügt über einen internationalen Hafen und eine herrlich schöne Kathedrale. Dazu wurde das koloniale Stadtzentrum in den letzten Jahren aufgewertet. Diverse Boutique Hotels sind entstanden. Somit bietet sich auf Ihrer Kolumbien-Rundreise ein angenehmer Aufenthalt in Santa Marta an.

Doch das faszinierende an Santa Marta ist die Umgebung. Diese ist die Wiege der präkolumbianischenTayrona-Kultur. Davon zeugen die Ciudad Perdida, auch die verlorene Stadt genannt und das Pueblito, ein von den Tayrona Indianer bewohntes Dorf im Tayrona Park. Die Sierra Nevada de Santa Marta ist das höchste Küstengebirge der Welt. Es erhebt sich majestätisch hinter Santa Marta. Der Pico Colon und Pico Bolivar sind die höchsten Berge Kolumbiens. Ein heiliges Gebiet der Tayrona Indianer. Beide Berge erreichen eine Höhe von 5700 Metern. Diese Höhe liegt nur 42 Kilometer vom Meer entfernt.

Der Tayrona Park gehört sicherlich zu einem Höhepunkt jeder Kolumbien-Reise. Paradiesische Strände erwarten den Urlauber. Ein Nationalpark, welcher streng geschützt ist. Es gibt nur wenige Unterkunftsmöglichkeiten, so z.B. die komfortablen Ecohabs (Öko-Hütten). 2-stöckige Hütten, welche im typischen Baustil der Häuser der Tayrona Indianer erbaut worden sind. Über den schönsten Stränden gelegen. Mit einer herrlichen Aussicht auf die weite See der Karibik. Für Touristen bieten sich Wanderungen entlang paradiesischer Karibik-Stränden an. Dazu ein (anstrengendes) Trekking nach El Pueblito. Der Tayrona Park hat es in sich. Für Ihre Kolumbien-Rundreise empfehlen wir hier einen Aufenthalt von 2 Nächten und 3 Tagen. Die Unterkunft ist relativ kostspielig. Doch es gibt noch weitere Möglichkeiten. Für Budget-Reisende bieten sich Camping-Plätze an, dort kann gezeltet (Zelte können gemietet werden) werden oder es kann in Hängematten günstig übernachtet werden.

Diese Region hat zahlreiche Höhepunkte, so z.B. auch Palomino: Ein kleiner Weiler, direkt an herrlichen Stränden gelegen, etwas weiter östlich Richtung la Guajira. Dort kann ein herrlich schönes Naturreservat besucht werden. Bei klarer Sicht sieht man die 2 schneebedeckten Gipfel der Sierra Nevada.

Gleich neben Santa Marta liegt der Rodadero Strand. Dieser wird eher vom Massentourismus in Beschlag genommen. An Weihnachten (bis Mitte Januar) und Ostern ein sehr populäres Ziel für Inland-Kolumbianer. Doch ausserhalb der Saison ist es eigentlich ganz ruhig. Durchaus geeignet für einige Tage zu relaxen nach einer anstrengenden Rundreise.

Auch kann man das Dorf Minca besuchen. Ein kleines Dorf, das oben in der Sierra Nevada de Santa Marta gelegen ist. Eine herrliche Vegetation erwartet hier den Urlauber, übrigens die älteste Kaffee-Anbauregion des Landes. Viele kleine Flüsse, welche zu einem erfrischenden Bad einladen. So z.B. derPozo Azul. Ausserdem ein Höhepunkt für Vogelbeobachtung. Weiter oben findet man zahlreiche seltene Vogelarten, gerne organisieren wir einen Ornitologen, welcher Ihnen viel dazu erklären kann.

Die Anreise erfolgt bequem via Flugzeug nach Santa Marta. Es hat zahlreiche Flüge täglich ab Bogotá.

Wichtige Hinweise für Reisen nach Santa Marta

  • Santa Marta kann wiederum sehr heiss werden, bei längeren Spaziergängen bitte viel Wasser trinken und evt. eine Kopfbedeckung tragen.
  • der Tayrona Park ist ein Naturpark, das Klima kann mitunter extrem sein. Dazu ist die Gelbfieberimpfung obligatorisch

Programm für Ihren Urlaub in Santa Marta

Die Region um Santa Marta bietet zahlreiche Möglichkeiten, sowohl für aktiven Tourismus als auch für Erholung. Santa Marta selbst verfügt über keinen schönen Strand. Doch neben Santa Marta liegt das kleine Fischerdorf Taganga. Ein idyllisches Dorf mit einem schönen Strand. Daneben liegt die Playa Grande, diese kann in nur wenigen Minuten von Taganga aus zu Fuss erreicht werden.

Nach einer anstrengenden Kolumbien-Rundreise bietet sich Taganga an, um im Urlaub einige Tage auszuspannen, zu segeln oder um zu tauchen. Die andere Variante wäre der eher touristische RodaderoStrand. Dieser liegt zwischen Santa Marta und dem Flughafen. Dort hat es kleine, persönliche Hotels aber auch die grossen Hotelburgen. Ideal für Familien mit Kinder.

Auch in Santa Marta spriessen die neuen Boutique Hotels aus dem Boden. Wenn Sie in Santa Martaselbst übernachten wollen, so können wir das gerne für Sie organisieren. Taganga oder der RodaderoStrand werden in wenigen Minuten per Taxi erreicht.

Der Höhepunkt der Region ist aber sicherlich der Tayrona Park. Ein herrlicher, tropischer Naturpark mit den wohl schönsten Stränden des Landes. Paradiesische Buchten, wilde Strände, hohe Palmen und eine äusserst interessante Flora und Fauna erwarten hier die Reisenden. Wir organisieren die komfortablenEcohabs für Sie. Dort empfehlen wir eine Übernachtung von 2 bis maximal 3 Nächten. Die Unterkunft ist ideal, um während einer Kolumbien-Reise einige Tage zu entspannen und etwas abseits der Zivilisation zu verbleiben. Ruhe pur, nur das Rauschen des Meeres nimmt man noch wahr. Im Tayrona Park bieten sich zahlreiche Möglichkeiten zur aktiven Betätigung an, so zum Beispiel ein Trekking nach El Pueblito, ein altes Dorf der Tayrona Indianer.

Doch wir bieten auch andere Fincas an wie z.B. die Finca Barlovento, welche etwas weiter östlich liegt. Oberhalb von wilden Felsklippen, direkt über dem rauschenden Meer der Karibik: Eine traumhafte Unterkunft für Ihren Urlaub!

Oder besuchen Sie Palomino. Ein Paradies in nach wie vor unberührter Natur. Einfachere Cabañaserwarten Sie, diese sind herrlich gelegen, direkt an einem wunderschönen Karibikstrand. Palomino liegt nur 70 Km von Santa Marta aus entfernt.

Zu guter Letzt bieten wir noch die Trekkingtour zur Ciudad Perdida an. Sie finden hier eine separate Beschreibung dieses Trekkings.

Bitte benutzen Sie unser Kontaktformular und teilen Sie uns mit, wie Sie sich Ihren Aufenthalt in Santa Marta und der Umgebung vorstellen. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot für Ihren Urlaub in Santa Marta.

Sport Barú Hotel, Isla Barú

20 Kilometer vor Cartagena liegt die kleine Insel Baru, welche durch den Canal Dique vom kolumbianischen Festland getrennt ist. Eine Insel, welche vor allem für die herrliche, weisse Playa Blanca bekannt ist, welcher als einer der schönsten Strände der kolumbianischen Karibikküste gilt. Erreicht wird die Insel in einer ca. 45 minütigen Bootsfahrt ab Cartagena. Auch kann die Insel per Auto erreicht werden. Und zwar überfährt man den Canal Dique per Fähre. Der Canal Dique wurde von Sklaven errichtet, welche von den Spaniern nach Kolumbien gebracht werden. Und zwar in mühsamer Handarbeit. Der Sinn des Canal Dique ist es, so per Schiff von Cartagena aus in den Rio Magdalena zu gelangen, welcher eigentlich weiter nördlich, bei Barranquilla ins Meer fliesst. Auf der Insel Baru findet man einige einfache Dörfer wie Santa Ana, die von der einheimischen, schwarzen Bevölkerung bewohnt werden.

Auf Baru sind bereits einige Hotels entstanden. Neben einem grossen All-Inclusive Hotel findet man einige richtige Perlen. Kleine, familiäre Hotels, welche viel Wert auf eine persönliche Betreuung legen und ideal geeignet sind, um einige Tage auszuspannen und Sonne zu tanken. Einfach zu erreichen ab Cartagena aus. Ideal für 2 – 4 Übernachtungen.

Wir arbeiten mit dem Hotel Sport Baru zusammen. Ein kleines Hotel, welches über nur 14 Zimmer verfügt. Diese sind geteilt in 4 Familiensuiten, 2 normale Suiten und 8 Zimmer. Erbaut im typischen karibischen Stil sind die Zimmer sehr hell gehalten. Einige der Zimmer verfügen über einen Balkon, von welchem man die herrlichen Sonnenuntergänge der Karibik beobachten kann.

Programm

Das Hotel offeriert dazu einige spannende Aktivitäten. Die Lage ist spektakulär, es liegt beim sogenannten Cholons Cove, es werden einige Wassersportarten wie schnorcheln, Kayak fahren, Wasserski und sogar segeln angeboten.

Das Essen wird im Restaurant des Hotels serviert, welches direkt am Privatstrand liegt. Das Restaurant ist spezialisiert auf Meeresfrüchte, italienische und internationale Küche. Dazu steht eine Bar zur Verfügung, welche exotische Drinks serviert.

In einem kleinen Spa Bereich stehen auch Massagistinnen zur Verfügung, welche den Feriengast mit einer therapeutischen Massage verwöhnen können.

Das Hotel ist übrigens auch ideal für Hochzeitsgesellschaften, welche Ihren Bund fürs Leben an einem wahrlich unvergesslichen Ort schliessen möchten.

Inklusive

Im Preis sind folgende Dienstleistungen inbegriffen

  • Willkommens-Drinks
  • 2 Übernachtungen mit 3 Mahlzeiten pro Tag
  • Bootstransfers im Schnellboot ab Cartagena nach Baru und wieder zurück nach Cartagena
  • Alle Hotel- und Hafentaxen

Zusätzliche Optionen

Diese können direkt beim Hotel gebucht werden

  • Tauchkurse
  • Tagesausflüge zur Playa Blanca oder zu den Rosario-Inseln

Lust auf mehr bekommen? Bitte teilen Sie uns mit wann Sie Gast im Hotel Sport Baru sein möchten. Es erwartet Sie ein einzigartiger Trip an einen paradiesischen Fleck Erde.

Capurganá

Capurganá liegt nahe an der Grenze zu Panama und hat Einiges zu bieten, weit mehr als nur herrliche Karibikstrände. Capurganá liegt am Cabo Tiburon, an den Ausläufern der Baudó Berge, unmittelbar beim Darien Gap, dem mysteriösen Dschungelgebiet, welches Süd- von Mittel oder Zentralamerika trennt.

Eine Gegend voller Geheimnisse und Eigenständigkeit. Eine Gegend in der die Zeit still zu stehen scheint, dies gilt zumindest in der Nebensaison, denn dann ist hier nach wie vor ruhig und Sie können die herrlichen Karibikstrände ganz für sich alleine geniessen. 

Die Anreise verläuft normalerweise via Flugzeug. Momentan hat es Direktflüge ab Medellín mit der Fluglinie AdA. Eine andere Variante ist es aber ein Flug nach Apartado zu kaufen, dieses Ziel wird auch von Bogotá angeflogen. Von Apartado geht es via Sammeltaxi und Boot ab Turbo bis nach Capurganá. Diese Anreise ist günstiger und es muss nicht über Medellin geflogen werden. Wir offerieren beide Varianten. Die bequemere Variante ist sicherlich der Direktflug ab Medellín. 

Programm

Capurganá ist nicht nur für typische Badeferien an herrlichen Karibikstränden geeignet. Nein, gerne helfen wir Ihnen dabei, viele ganz verschiedene Aktivitäten zu organisieren. Und diese haben es in sich, ob auf dem Lande oder auf dem Meer. Es bieten sich herrliche Segeltörns an. Und zwar gibt es auch hier viele Möglichkeiten, so zum Beispiel per Boot zu den Dörfen von Sapzurro und La Miel. Sapzurro ist ein kleines Dorf an der panamesischen Grenze. Dazu bietet sich in der Regenzeit ein Besuch der La DianaWasserfälle an, wo man mit etwas Glück Brüllaffen zu Gesicht bekommt. La Miel ist bereits Panama und verfügt über einen wunderschönen Sandstrand.

30 Minuten südlich von Capurganá befindet sich die Playa Soledad, ein weisser Sandstrand mit glasklarem Wasser. Ideal um zu schnorcheln und die herrliche Unterwasserwelt zu erkundigen. Hier sieht man nicht nur Korallen, sondern auch grosse Fischen und Rochen. Auf dem Weg zur Playa Soledadpassiert man die Bucht von Pinoroa und eine Vogelinsel, welche den Vögel als Brutplatz dient.

Der Höhepunkt dürfte aber wohl der Segeltörn zu den vor Panama liegenden San Blas Inseln sein. Diese Inseln werden von den Kuna Indianer bewohnt. Diese können beschränkt besucht werden. Das San BlasArchipel (über 300 kleine Inseln) ist ausserdem ein sehr attraktives Tauchgebiet.

Dazu kann auch geritten werden in dieser atemberaubenden Umgebung. Alles entlang der Küstenlinie bis zu weiteren attraktiven Zielen wie einsame Strände oder ein Fischerdorf.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Ja? Capurganá ist nach wie vor ein kleines Paradies. Bitte benutzen Sie unser Kontaktformular und lassen Sie uns wissen, wann genau die Reise nach Capurganá gehen soll.

Taganga

Taganga liegt in einer Bucht gleich neben Santa Marta, der ältesten Stadt des Landes. Taganga war einmal ein kleines Fischerdorf, welches vom Fischfang lebte. Doch die karibische Schönheit und die exquisite Lage haben Taganga zu einem Hot Spot der internationalen Reiseszene gemacht.

Taganga ist trotz der Bekanntheit das geblieben, was es einmal war: Ein Fischerdorf. Es sind zwar viele neue Hotels und Restaurants entstanden, doch trotzdem hat Taganga den Flair nicht verloren und ist nach wie vor mehr als nur eine Reise wert. Viele Reisende verlieben sich in dieses Fischerdorf mit der einzigartigen, internationalen Athmosphäre.

Doch Taganga ist nicht nur für Rucksackreisende und Aussteiger gedacht. Vor allem an Feiertagen istTaganga auch ein äusserst beliebtes Ziel von kolumbianischen Familien, welche einen schönen Tag am Strand verbringen wollen. Das Dorf verfügt über einen schönen Strand, welcher mit einigen Restaurants versehen ist, welche frischen Fisch und kühle, fruchtige Drinks und Fruchtsäfte anbieten. Das Tagesprogramm ist Strand pur und geniessen. Nach dem Sonnenuntergang beginnt ein kleines aber feines Nachtleben, dass für alle etwas zu bieten hat.

Die Abende sind ein bunter Mix aus lokalem und internationalen Ambiente. Ob Vallenato-Klänge oderReggae-Musik, Taganga bietet an der Strandpromenade für alle Geschmäcker die richtige Mischung. Wenn Sie es aber eher ruhig möchten, so ist dies auch möglich. Das Nachtleben ist lebendig aber nicht aufdringlich. Die meisten Reisenden findet man bei einem Umtrunk an der Strandpromenade, wo neue Kontakte gemacht werden und Reiseerlebnisse erzählt werden. Eine freundlich, einladende Stimmung herrscht, welche trotzdem nicht ausartet und jedem seinen Freiraum lässt. Taganga ist klein, man sieht sich stets mehrere Male die ganze Nacht. Wenn es beim ersten Versuch nicht geklappt bietet sich mit Sicherheit noch ein Zweiter an.

Unserer Meinung nach bietet Taganga viel Spass und ein gelungener Einblick in die Kultur der Costeños, also der Küstenbewohner, welche alles ein bisschen lockerer angehen als die Inlandkolumbianer.

Taganga ist ausserdem der wohl beste Ort um zu tauchen an der Karibikküste. Es hat einige Tauchschulen und ein Tagesausflug in die Unterwasserwelt vor Taganga bietet sich an. Taganga ist zudem ein genialer Ausgangspunkt um die Region um Santa Marta zu erkunden. Oder aber auch für das Trekking zur Ciudad Perdida.

Programm

Wir bieten hier einen Aufenthalt von 2 Nächten in Taganga an. Selbstverständlich können Sie auch kürzer oder länger bleiben, dazu ist der Aufenthalt ideal mit dem Tayrona Park zu kombinieren.

Dazu bieten wir komfortablen Transport vom Flughafen von Santa Marta nach Taganga an. Auf dem Weg nach Taganga durchqueren Sie das einfache Stadtviertel Pescaito von Santa Marta. Von diesem Viertel kommt die wohl grösste Fussballegende Kolumbiens: Carlos “El Pibe” Valderrama. Der Spieler mit der blonden, ganz ganz auffälligen Frisur 😉

Die Unterkunft in Taganga ist sehr speziell und ein Tipp von The Colombian Way. Und zwar bieten wir komfortable, möblierte Wohnungen an, welche nur 20 Meter vom Strand entfernt liegen. Sehr komfortabel, mit Küche, Internet, Flachbild-Fernsehern, einer Musikanlage und grossen Dachterassen an. Gerne organisieren wir auch Bootsausflüge mit Schnorcheltouren, Tauchexkursionen oder sogar den gesamten PADI Kurs für Sie. Wir arbeiten exklusiv mit einer Top Tauchschule in Taganga zusammen. Oder fragen Sie uns einfach nach Rat und Tipps zu Restaurants, Nachtleben und allem was Sie möchten wissen.

Inklusive

  • Die Preis sind gültig für eine Gruppe von 4 Personen, welche in einer Wohnung übernachten.
  • 2 Übernachtungen in einer möblierten Wohnung

Optionen

Fragen Sie uns nach Tauchgängen, PADI kursen, Schnnorcheln und der Exkursion zur Ciudad Perdidaoder zum Tayrona-Park. Gerne helfen wir Ihnen dabei

Bitte benutzen Sie unser Kontaktformular und teilen Sie uns mit, wie Sie sich Ihre Tour nach Tagangavorstellen.

Cartagena

Eine Reise nach Cartagena sollte bei keiner Kolumbien-Rundreise fehlen. Es handelt sich um eine der schönsten Städte Lateinamerikas mit vielen Sehenswürdigkeiten. Über die alten, historischen Stadtmauern ragt der Turm der San Pedro Claver Kirche. Durch ein kleines Tor betritt der Tourist die Altstadt und schon steht man auf der Plaza de Aduanas. Der Charme von Cartagena und ihrer Sehenswürdigkeiten hat einem spätestens jetzt überwältigt. Historische Plätze, enge Gassen und ein emsiges Treiben werden Sie auf einer Städtereise nach Cartagena begeistern. Cartagena ist eine typische Karibikstadt.

Unzählige erstklassige Restaurants erwarten Sie im Cartagena-Urlaub. Die kolumbianische Stadt ist bestens für den internationalen Tourismus gerüstet und das ideale Ziel für einen Städteurlaub. Jeden November findet hier die Wahl der Miss Colombia statt, ein wichtiges, gesellschaftliches Ereignis in Kolumbien. Dazu ist die Stadt der Austragungsort von unzähligen Kongressen und des wichtigsten Filmfestivals Kolumbiens. Hier gibt es die India Catalina zu gewinnen, das Wahrzeichen der Stadt.

1984 wurde Cartagena zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Hinter der Festungsmauern thront die imposante San Felipe Festung, ein gigantisches Bauwerk und eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten. Oder aber geniessen Sie einen Cuba Libre im Cafe del Mar, dieses ist auf der historischen Stadtmauer gelegen und sehen Sie, wie sich die Sonne langsam hinter den Horizont senkt.

Vebringen Sie den Abend auf der Plaza Santo Domingo und hören Sie den Vallenato-Gruppen zu. Ein herrlicher Abend erwartet Sie. Eine einmalige Stimmung in der historischen Altstadt kommt nach dem Sonnenuntergang auf.

Dazu wartet auf Städtereisen nach Cartagena ein sensationelles Angebot an sogenannten BoutiqueHotels auf Sie: Diese Hotels sind in typischen kolonialstil Häusern erbaut. Meist mit einem grossen Innenhof. Der Aufenthalt in einem typischen Boutique Hotel macht die Reise nach Cartagena noch spezieller, Sie fühlen sich wie in der Zeit zurück versetzt.

Doch diese Region hat nicht nur Cartagena zu bieten. Vor Cartagena liegt das Archipel der Rosario Inseln. Dabei handelt es sich um eine Inselgruppe mit weissen Stränden und einigen schönen Strandhotels. Kombinieren Sie Ihren Urlaub in Cartagena mit 2 Nächten auf den Rosario-Inseln und geniessen Sie Karibik pur. Falls die Zeit nicht reicht, organisieren wir auch einen Tagesausflug zu den Rosario-Inseln, wobei auch die Playa Blanca besucht wird. Ein herrlich weisser Karibikstrand lädt hier zum Sonnen und Baden ein.

Die Anreise erfolgt via Flugzeug. Cartagena verfügt über einen internationalen Flughafen. Es hat jede Stunde einen Flug ab Bogotá. Dazu gibt es Direktverbindungen ab Medellín. Per internationalem Flug erreichen Sie den Cartagena-Airport über Bogotà. Doch es hat auch zahlreiche Flüge ab Mittelamerika, welche den Airport von Cartagena anfliegen.

Wichtige Infos für Cartagena-Reisen

  • Wetter in Cartagena: Unterschätzen Sie die Hitze nicht. Vor allem um Mittag kann diese brutal sein. Stets einen Hut tragen, viel Wasser trinken und Sonnenschutz sollten Sie bei dem Klima nicht vergessen.
  • Cartagena ist das berühmteste Reiseziel für innerkolumbianischen Tourismus, vor allem zu Weihnachten und an Ostern ist die Stadt voll mit Kolumbianern. In dieser Zeit sollte unbedingt ein Hotel reserviert werden, da diese oft ausgebucht sind.

Programm auf Cartegena-Städtereisen

Ein Urlaub in Cartagena ist schlicht zu schön, um ihn nicht ein paar Tage ausführlich zu geniessen, zu relaxen, einen Cocktail am Strand zu trinken und in einem der herrlichen, romantischen Restaurants zu speisen. Gerne helfen wir Ihnen dabei, das Maximum von Ihrem Aufenthalt in Cartagena herauszuholen, kompensieren Sie dies mit einer unserer verschiedenen Stadtführungen.

Cartagena ist auch die perfekte Destination, welche bestens bei einer längeren Rundreise in das Programm eingeplant werden kann. Der Airport von Cartagena kann mit Direktflügen ab Bogotá oderMedellín erreicht werden. Danach ist es möglich, per komfortablem Privattransport an weitere Destinationen der Karibikküste wie Golfo de Morrosquillo, Santa Marta und zum Tayrona Park zu gelangen.

Für alle Liebhaber von noch mehr kolonialer Architektur, wie sie in Cartagena zu finden ist, empfiehlt sich einen Ausflug ins Landesinnere, dort wartet die auch als UNESCO Weltkulturerbe klassifizierte Kleinstadt Mompox auf Ihren Besuch. Interessant übrigens für alle Fotografen.

Dazu besuchen wir Cartagena auch mit nicht weniger als 6 unserer Rundreisen. The Colombian Beach Hopper, The Colombian Extreme Adventure, The Colombian Pacific Explorer, dazu mit unserer populärsten Tour: The Colours of Colombia und auch mit der The Colombian Free Spirit. Sie sehen, Cartagena ist sicher eine Reise wert.

  • Cartagena ist schlicht eine herrlich schöne Stadt mit einer spektakulären Stadtgeschichte: Um mehr über Cartagena und ihre Sehenswürdigkeiten zu erfahren, empfehlen wir Ihnen eine unserer Stadtführungen.
Cartagena verfügt über viel mehr Möglichkeiten für Aktivitäten, als von uns aufgelistet, bitte kontaktieren Sie uns. Die Möglichkeiten sind nahezu unbeschränkt. Wir bieten dazu auch Kayak fahren durch die Mangroven, Kunsthandwerk-Workshops, Camping, reiten, fischen und vieles mehr an.

Preise für Ihren Cartagena-Urlaub

Der oben aufgeführte Preis ist gültig für eine Übernachtung für 2 Personen (3 Tage / 2 Nächte) in einem schönen Hotel im historischen Getsemaní Viertel. Flüge und Transfers sind nicht inklusive. Bitte benutzen Sie unser Kontaktformular und teilen Sie uns mit, wie genau Sie sich Ihre Reise nach Cartagena vorstellen.

Ciudad Perdida

WICHTIG: Wir bieten diese Destination nur als Element in einer längeren Tour an (z.B. The Colombian Extreme Adventure) oder zusammen mit anderen Dienstleistungen, welche über unsere Agentur gebucht sind (z.B. Tayrona Park + Santa Marta) oder jegliche Rundreise. Nicht aber als einzelnes Element. 

Die Ciudad Perdida war eine mythische Stätte der Tayrona Indianer. Sie wurde erst 1975 von Grabräubern entdeckt, hoch oben in der Sierra Nevada de Santa Marta. Das höchste Küstengebirge der Welt. Eine berühmte Destination, welche von Santa Marta aus erreicht wird.

Ein abenteuerliches Trekking entlang dem Rio Buritaca führt in 5 Tagen hinauf in die Ciudad Perdida und wieder zurück. Oben erwarten einem die Überreste dieser einst wichtigen Stadt der Tayrona Indianer. Man sieht die Ruinen der Rundbauten, welche von den Kogi Indianern nach wie vor so erbaut werden.

Die Stadt wird normalerweise am dritten Tag erreicht. Ihr Begleiter wird Ihnen viele Erklärungen zurCiudad Perdida geben können. Ein archäologischer Höhepunkt an der Karibikküste.

Doch nicht nur die eigentliche Ciudad Perdida hat es in sich, sondern auch das Trekking. Vorbei an einsamen, grünen Hügeln und rauschenden Bächen geht es immer tiefer in die Sierra Nevada de Santa Marta. Dabei läuft man auch an nach wie vor authentischen Dörfern der Indianer vorbei. So zum Beispiel sieht man die Hüttensiedlung von Mutanyi.

Geschlafen wird in Hängematten oder in einfachen Hütten, welche Betten offerieren. Diese Tour ist entweder in 5 oder 6 Tagen machbar. Um die Tour zu machen sollte man sich in einer guten physischen Verfassung befinden. Dazu ist die Ausrüstung wichtig. Gute Laufschuhe, dazu gute, leichte Kleider zum laufen und feste, warme Kleidung für die Nacht.

Wichtig

  • die Gelbfieberimpfung ist obligatorisch

Programm

Die Tour beginnt in Santa Marta, per 4×4 Transport erreicht man schlussendlich Mamey (im VolksmundMachete Pelao genannt). Von Mamey aus beginnt das Trekking Richtung Ciudad Perdida. Am ersten Tag ist die Tour noch relativ leicht. Geschlafen wird bei Donde Adan. Am zweiten Tag geht es zuerst steil hinauf, danach alles hinunter bis zu einem schönen Fluss, dort kann man baden und geniessen. Geschlafen wird etwas hinter dem Kogi Dorf Mutanyi.

Am dritten Tag wird die Ciudad Perdida erreicht. Und zwar wird zuerst einige Male der Rio Buritacaüberquert (Man sollte Schuhe mitnehmen, welche nass werden können). Danach erreicht man zuerst das Camp. Am Nachmittag geht es dann zum letzten Abschnitt, über eine steile Steintreppe (nach wie vor original) erreicht man die Ciudad Perdida. Es stehen einige Stunden zur Erkundigung zur Verfügung.

Der vierte Tag ist der harteste, denn man läuft an einem Tag, was man vorher am Tag 2 und Tag 3 gelaufen ist. Deshalb geht es früh am Morgen los. So hat man Zeit, sich während dem Laufen für einige Zeit zu erholen und etwas zu essen. Am Nachmittag erreicht man wieder das Lager von Donde Adan. Dort verbringt man die letzte Übernachtung. Am nächsten Tag läuft man nach Mamey, dort wartet der Transport, welcher einem zurück nach Santa Marta bringt.

Wir empfehlen dringend nicht gleich weiter zu reisen von Santa Marta aus. Nach so einer Tour will man zuerst eine kühle Dusche und dann ein gemütliches Bett. Auch empfehlen wir eher nicht, gleich in den Tayrona Park zu reisen. Die Kleider werden dreckig sein und man ist erschöpft und müde. Die Tour kann aber nach einem Aufenthalt im Tayrona Park begonnen werden.

Gerne organisieren wir diese Tour für Sie. Selbstverständlich auch mit Flügen nach Santa Marta und Hotelübernachtungen.

Inklusive

  • Transport von Santa Marta nach Mamey und wieder zurück Santa Marta
  • Spanisch sprachiger Reiseleiter und weitere Begleiter
  • 3 Mahlzeiten pro Tag
  • Eintrittsgebühr in den Nationalpark

Golfo de Morrosquillo

Der Golfo de Morrosquillo ist eine nach wie vor unbekannte, aber dafür umso speziellere Destination. Abgelegen von den grossen Touristensströmen, wie sie zum Beispiel über Cartagena her fallen, findet man in der Region seinen Frieden und seine Ruhe. Die Strände haben es in sich, lange, weisse Karibikkstrände mit vielen Palmen und herrlichen Sonnenuntergängen erwarten Sie.

Ausserhalb der kolumbianischen Ferienzeit herrscht hier Ruhe und Stille. Diese Region wird vor allem von kolumbianischen Touristen aus Medellin besucht. Doch ausserhalb der Saison haben Sie die Strände für sich alleine und können diese ungestört geniessen. Es erwarten Sie einige Höhepunkte.

Ob die herrlichen San Bernardo Inseln oder einige Öko-Hotels entlang den Stränden, dieses Ziel ist ideal um einige Tage Karibik Pur zu erleben, durch die Mangrovenwälder zu streifen oder Tiere zu fotografieren. Die Vielfalt an Wildtieren ist überwältigend.

Oder aber wollen Sie tauchen? Einige herrliche Hotels bieten profesionelle Dive-Instruktoren an. Oder aber besuchen Sie die am dichtest bevölkerte Insel der Welt: Santa Cruz de Islote. Diese kann einfach ab den San Bernardo Inseln besucht werden.

Wir empfehlen den Golfo de Morrosquillo allen Reisenden, die den nach wie vor nicht so oft besuchten Teil der kolumbianischen Karibikküste besuchen wollen und einige Tage in absoluter Ruhe verbringen wollen. Doch bieten sich auch zahlreiche Aktivitäten an, welche in das Programm eingebaut werden können.

Programm

Wir empfehlen Ihnen einige Tage in einem herrlichen Strand-Hotel zu verbringen, lassen Sie sich von der Karibik überwältigen und geniessen Sie die einmalige Stimmung. Die Zeit scheint hier still zu stehen. Ein absoluter Geheimtipp erwartet Sie, welcher Ihre Wünsche voll und ganz zufrieden stellen wird. Dazu leckeres Essen (frischer Fisch) und einheimische Gastfreundschaft.

Wir bieten einige typische Öko-Hotels im Golfo de Morrosquillo an oder eine Reise mit verschiedenen Stationen wie z.B. dem Besuch der San Bernardo Inseln. Der Golfo de Morrosquillo wird von Cartagenaaus per Auto erreicht (2 – 4 Stunden) oder aber per Flugzeug nach Monteria oder Corozal.

Der Staff vom Hotel wird an den Zielflughäfen auf Sie warten und Sie in kurzer Zeit zum Ziel bringen. In einem Öko Hotel Ihrer Wahl können Sie Ihre Zeit nach Ihren eigenen Wünschen gestalten. Es stehen diverse Aktivitäten zur Verfügung wie tauchen, Ausfahrten im Kanu, Tierbeobachtung, dem Besuch von Naturreservaten wie Sanguaré und weiteres auf dem Programm. Natur pur, dazu ein herrlicher, ruhiger Strand. Das Hotel ist wie erwähnt ökologisch erbaut und das Personal stammt aus der Region. Es hat etliche Guides zur Verfügung, welche Sie gerne den Tag über begleiten. So können Sie Ihr eigenes Programm zusammen stellen. Auch tauchen ist übrigens möglich oder eine Bootstour hinaus zum Archipel der San Bernardo Inseln.

Auch ein idealer Startpunkt um eine Reise entlang der Karibikküste zu beginnen. Ist man doch in wenigen Stunden in Cartagena.
Diese Destination ist unser Geheimtipp, noch eher unbekannt, doch absolut traumhaft und einzigartig.

Bitte benutzen Sie unser Kontaktformular und teilen Sie uns mit, wie genau Sie sich Ihre Reise in den Golfo de Morrosquillo vorstellen.

Guajira

Die Guajira ist eine Region, welche nach wie vor sehr geheimnisvoll daher kommt. Es besteht praktisch keine Infrastruktur, welche fortschrittlichen Tourismus erlaubt. Doch genau das macht diese Region für viele Reisende interessant. Sie suchen ein richtiges Abenteuer? In der Guajira werden Sie dieses finden.

Die Guajira ist ein wüstenartiges Gebiet im Nordosten der kolumbianischen Karibikküste. Die Guajiragrenzt an Venezuela und beherbergt auch eine Stadt namens Maicao, welche ein bedeutendes Handelszentrum geworden ist. Dort herrscht ein emsiges Treiben. Es wird viel Schmuggelware ausVenezuela umgesetzt.

Die Region wird von den Wayúu Indianern bewohnt. Diese wohnen in den typischen Rancherias auf dem Lande. Sie leben nach wie vor nach den Regeln Ihrer eigenständigen Kultur. Die Hauptstadt der WayúuKultur ist Uribia.

Eine Reise beginnt meistens in Riohacha, der Hauptstadt der Provinz. Von dort erreicht man die Ziele mittels Jeep über das weit verbreitete Strassennetz. Die Unterkunft ist meist sehr einfach. Es wird inCabañas geschlafen oder in den typischen Chinchorro Hängematten.

Das bekannteste Ziel ist sicherlich der Cabo de la Vela. Ein herrlich schöner Karibikstrand, welcher von einer trockenen Wüste in ein türkisblaues Meer übergeht. Bewohnt wird die Region von den WayúuIndianern. Es bieten sich Wanderung entlang der Strände an. So etwas zu Pilon de Azucar.

Bei Manaure können die Salzminen besucht werden und das Flamengos Naturreservat. Dort findet man zahlreiche rote Flamengos, welche da frei leben. Ein atemberaubendes Spektakel.

Dazu kommt die Alta Guajira. Diese Region ist noch spezieller und nicht einfach zu bereisen. Auf eigene Faust kann die Region praktisch nicht bereist werden, da es nur unzureichend Transport hat. Man braucht da einen ortskundigen Führer und einen Jeep. Bei Regen sind die Strassen oft schlecht und nur schwer zu passieren. Eine Tour in die Alta Guajira bedarf einer genauen Planung und Vorbereitung.

Wichtig

  • Die Temperaturen können bis auf über 40 Grad steigen. Viel Wasser trinken und eine Kopfbedeckung tragen.

Programm

Eine Tour in die Guajira bedarf einer sehr genauen Vorbereitung. Das Standard Programm ist sicherlich der Besuch vom Cabo de la Vela. Diese Tour wird ab Riohacha oder Santa Marta aus organisiert. Wir empfehlen dafür mindestens 3 Tage. Eine Reise an den Cabo de la Vela kann perfekt mit einem Besuch von Manaure und dem Flamengos Naturreservat kombiniert werden.

Wenn Sie die wahre, noch unberührte Guajira sehen wollen, so empfehlen wir Ihnen, die Alta Guajira zu bereisen. Eine spektakuläre Abenteuerreise erwartet Sie. Destinationen wie Punta Gallinas haben es in sich. Dazu der herrliche Macuira Nationalpark. Menschenleere Strände und interessante Landschaften erwarten Sie.

Eine Reise in die Alta Guajira sollte mindestens 4 Tagen dauern. Doch wenn Sie mehr sehen wollen, so brauchen Sie einige Tage mehr. Die Strassen können auf Grund von Regenfällen schlecht sein und es braucht Zeit, von einem Ort zum anderen zu gelangen.

Alle Reisen in die Alta Guajira werden exakt auf die Wünsche von Ihnen zugeschnitten. Doch seien Sie sich bewusst, dass die Unterkunft einfach sein wird und so eine Reise anstrengend sein kann. Auch auf Grund der hohen Temperaturen.

Doch die Guajira ist eine durch und durch fantastische Region, welche alles beinhaltet, was eine Abenteuer-Reise verspricht. Wir organisieren Ihren privaten Fahrer (im komfortablen Jeep mit 4×4 Antrieb) und einen Guide (normalerweise spanisch sprechend, doch es ist auch möglich, einen englisch oder deutsch sprachigen Guide zu organisieren).

Bitte benutzen Sie unser Kontaktformular und teilen Sie uns mit, was Sie sehen möchten und wie lange Sie dafür Zeit haben. Gerne senden wir Ihnen eine unverbindliche Offerte.

Minca

Minca ist eine kleine, verträumte Ortschaft, welche bereits höher liegt in der Sierra Nevada de Santa Marta. Genauer gesagt auf 650 Höhenmetern. Der Ort ist einfach zu herzig, um ihn nicht zu besuchen und speziell auf unserer Website zu erwähnen. 

Ein Treffpunkt von Künstlern, Aussteigern und anders Denkenden. Den hier oben findet man Ruhe und Frieden. So nahe an der Karibikküste, doch trifft man bereits auf eine andere Vegetation wie unten im Tiefland der Küste. Üppig und grün, dazu wird hier oben auch Kaffee angepflanzt. Genauer gesagt ist dies sogar eine der ältesten Regionen für Kaffeeanbau in Kolumbien. Auf Grund des kolumbianischen Bürgerkrieges wurde diese Region doch eher in den Hintergrund gedrückt, da ein Besuch auf Grund der Sicherheitslage nicht möglich war. Heute ist das alles Vergangenheit und eine weitere, herrliche und eigenständige Region hat sich dem verantwortungsvollen Tourismus geöffnet. Dazu ideal um Minca mit den Höhepunkten der Karibikküste wie dem Tayrona Park, der verlorenen Stadt Ciudad Perdida oder danach in die Guajira weiterzufahren. Das Dorf ist klein und überschaulich. Doch ein Anziehungspunkt für viele kreative Kreaturen, welche sich hier oben niedergelassen haben und sich eine Existenz aufgebaut haben. Friedlich und überschauhbar,

Programm

Wir offerieren Touren nach Minca ab 1 Übernachtung. Das Dorf Minca liegt weniger als 1 Stunde vonSanta Marta aus entfern. Gerne organisieren wir komfortablen Privattransport ab Santa Marta, dem Flughafen oder ab Taganga.

Am ersten Tag organisieren wir gerne einen kleinen Spaziergang durch dieses sehenswerte Dorf, gelegen in herrlicher Natur. Besuchen Sie einen Kaffeeshop und geniessen einen der besten, organischen Kaffees der Region. Übernachten Sie auf einer einfachen Finca in der Umgebung von Minca und lassen Sie sich durch das Rauschen der Flüsse in eine andere, friedfertige Welt versetzen.

Am zweiten Tag wird der Pozo Azul besucht, ein weiterer Wasserfall weiter oben in der Sierra, ideal für ein kühles Bad, ein gemütliches Picknick, danach unternehmen wir eine ökologische Wanderung bei der wir eine Kaffeefinca und ein typisches Haus aus Guadua (Bamboo) zu Gesicht bekommen. Viele Häuser werden hier auf diese Bau weise erbaut.

Je nach Wetterbedingungen und Vorstellungen der Reisenden, kann das Programm natürlich stets angepasst werden.

Haben wir Ihr Interesse erweckt? Bitte benutzen Sie unser Kontaktformular und teilen Sie uns mit, wei genau Sie Ihre Zeit in Minca verbringen wollen.

Vogelbeobachtung (Birding)

Minca ist eine der Top-Destinationen in Kolumbien um die sensationelle Anzahl an Vögel zu beobachten. Bitte besuchen Sie auch unsere Spezialseite für Vogelbeobachtung, wo Sie weitere Informationen zu dem Thema finden.

Preis

Der Preis ist unsere beste Offerte und beinhaltet 2 Übernachtungen in in einem eher einfacheren Hotel, in einem Doppelzimmer, mit Frühstück, dazu können wir selbstverständlich spezielle Guides mit besten Kenntnissen zu der kolumbianischen Vogelwelt für Sie organisieren. Bitte benutzen Sie unser Kontaktformular.